Drucken
|

Berechnung der maximalen Flugzeit

Autor: Peter Kaminski

Für die Auswahl des richtigen Akkus ist natürlich eine Abschätzung der Flugzeit sinnvoll. Die Akkukapazität und der entnommene Strom geben dabei die maximale Flugzeit vor, wobei für den Akku noch eine Restkapazität vorzusehen, denn ein Lipo-Akku darf niemals komplett leergeflogen werden, oder exakter gesagt: es darf ihm nie die gesamte Kapazität entnommen werden. Wir gehen hier einmal von dem realistischem Faktor 70 % aus.

Für den Strom muss man einen gemittelten Wert annehmen. Der gemittelte Strom hängt natürlich stark von der Antriebsauswahl und dem Flugstil ab. Bei einem antriebsschwachen Modell mit hohen Vollgasanteilen liegt man hier bei vielleicht dem 0,9 des Maximalstroms,  bei einem gut motorisiertem Model und Scale-mäßigem Flugstil eher bei dem Faktor 0,6.

Daraus ergibt sich folgende zugeschnittene Größengleichung: 

tmax = maximale Flugzeit
Q = Akkukapazität
 I = gemittelter Strom

tmax [min] =  0,042  *  Q [mAh]  /  I  [A]

Hier ein Beispiel mit einem Akku mit einer Kapazität von 3.300 mAh und einem mittlerem Strom von 30 A:

0,042 * 3300 / 30 = 4,6 Minuten

Diese Tabelle gibt als Resultat die Flugzeit in Minuten bei der entsprechenden
Akkukapazität und dem durchschnittlichen Strom an:

Zeit/min

2500 mAh

3000 mAh

3500 mAh

4000 mAh

5000 mAh

6000 mAh

20 A

5,3

6,3

7,4

8,4

10,5

12,6

25 A

4,2

5,0

5,6

6,7

8,4

10,1

30 A

3,5

4,2

 4,9

5,6

7,0

8,4

35 A

3,0

3,6

 4,2

4,8

6,0

7,2

40 A

 2,6

3,2

3,7

4,2

5,3

6,3

45 A

 

 2,8

 3,3

3,7

4,7

5,6

50 A

 

 

2,9

3,4

4,2

5,0

55 A

 

 

 

3,1

3,8

4,6

60 A

 

 

 

 

3,5

 4,2

65 A

 

 

 

 

3,2

3,9

70 A

 

 

 

 

 

3,6

80 A

         

3,2