Drucken
|

WeMoTec Mini Fan evo

Mehrblattimpeller der 69-mm-Klasse

mini-fan-evo-1

Der Mini Fan pro war lange Jahre das Flaggschiff des WeMoTec Programms und wurde 10.000-fach erfolgreich eingesetzt. Im August 2013 stellte WeMoTec den Nachfolger vor, den Mini Fan evo. Wie schon der zwei Monaten vorher eingeführte Midi Fan evo, setzt er auf moderne Vielblatttechnik, hier sind es neun (9) Blätter als optimaler Kompromiß zwischen Sound und Wirkungsgrad. Auch ist es gelungen, das Gewicht noch einmal zu verringern. Der Impeller wiegt ohne Einlaufring nun 57 Gramm.

Der Arbeitspunkt des Mini Fan evo verschiebt sich im Vergleich zum Vorgänger in Richtung niedrigerer Drehzahlen. Verwendet man den gleichen Motor wie im Vorgänger, erhöht sich die Stromaufnahme bei gleicher Spannung um ca. 25% bei entsprechend mehr Leistung. Möchte man die gleiche Leistung, sollte man einen Motor mit 7 bis 8 Prozent geringem KV-Wert wählen.

Neue Einheiten werden natürlich direkt mit fein abgestuften Antrieben geliefert. Ist aber schon ein Mini Fan pro vorhanden, gibt es drei Möglichkeiten der Umrüstung:

  1. Durchsetzung von mehr Leistung (wenn der Motor dies zulässt),
  2. Senkung der Spannung um ca. 7 % (bei dann etwas verringerter Leistung),
  3. Wechsel des Motors zu einer Type mit ca. 7 bis 8 % geringerer KV.

Der neue Impeller ist wieder derart konstruiert, daß Gehäuse, Spinner und Mitnehmer des Mini Fan pro weiter verwendet werden können. Wer einen original Mini Fan pro hat, der braucht also nur den Rotor zu wechseln, und den Motor anzupassen. Hierbei ist zu beachten, daß der Mitnehmer nun bis auf ein Millimeter an den Motor heranrutscht. Wie bisher gibt es alle Bauteile einzeln, mit einer zehnjährigen Nachliefergarantie.

mini-fan-evo-2

Natürlich können auch "Fremdimpeller" nachgerüstet werden. Da der neue Mini Fan evo Rotor im Durchmesser kalibriert geliefert wird, sind auch Übergrößen bis 69,50 mm möglich.
Empfohlen wird ein Luftspalt von ca. 0,8 mm.

Großer Wert wurde bei der Auslegung auch auf die Beibehaltung der Anforderungen an den Kanal gelegt. Der neue Mini Fan evo ist wieder auf Düsen mit einem Durchmesser von 56 mm hin optimiert, das ohnehin schon gute Saugverhalten durch kleine Einläufe wurde weiter optimiert.

mini-fan-evo-3

Aktuell gibt WeMoTec als obere Leistungsgrenze 3 kW an. Wichtig ist jedoch zu beachten, dass die untere Leistungsgrenze bei ca. 500 Watt liegt. Wer seinen Antrieb also mit einem schwächeren Antrieb versehen möchte, ist mit dem Mini Fan classic in diesem Fall besser bedient.

Der Mini Fan evo wird sowohl als einzelnes Produkt, als auch als fertiges Set geliefert. Bei letzterem wird der Motor bereits fachgerecht montiert, der Antrieb feingewuchtet und harmonisch abgestimmt.

Die große Herausforderung bei der Entwicklung dieses Impellers war im Gegensatz zum Midi Fan evo die sorgfältige Motorenanpassung. Dabei muß man bedenken, dass die 28 mm HET-Motoren - wie wir sie heute kennen - seinerzeit auf den Mini Fan pro und seine Erfordernisse hin entwickelt wurden.

Zwei der bekannten Motoren passen aber sehr gut in den neuen Mini Fan evo: HET 2W20, dieser nimmt an 4s nun 55A auf bei ca. 1,35 kp Schub, also exakt die Werte des 2W18 im Mini Fan pro. Der 2W18 kann im Mini Fan evo leider nicht mehr an 4s betrieben werden. HET 2W23 mutiert nun mit einer Stromaufnahme von ca. 60 A zu einem leistungsfähigen und attraktiven 5-s-Antrieb mit ca. 1,55 kp Schub.

www.wemotec.com