Jet Power 2014 – Impeller-Jets-Neuheiten

In den letzten Jahren nahm die Präsenz von elektrisch angetriebenen Jets auf der Jet Power Messe stetig zu und so ist es nicht verwunderlich, dass mittlerweile viele Hersteller auf der Jet Power auch ihre Neuigkeiten präsentieren. Impellermodelle waren auf der Jet Power vor Jahren noch eine Randerscheinung doch mittlerweile ist ein signifikanter Anteil der Jets elektrifiziert.

Aviation Design

DSC 5204

Am Stand der französischen Firma von Aviation Design (www.aviation-design.fr), wurden zwei Schaummodelle mit Impeller vorgestellt und zwar mit dem Mini-Scorpion eine kleine Version des Scorpion von Aviation Design. Die Spannweite beträgt 97 cm und die Länge 116 cm. Angetrieben wird das Modell mit einem bereits eingebauten 80-mm-Fan mit 6 S LiPo-Akkus. Das Gewicht gibt der Hersteller mit 1,74 kg ohne Akkus an. Der Preis liegt bei ca. 300 Euro.

DSC 5311

Aviation Design hat eine große GFK-Variante einer Mirage 2000 im Programm und die zweite Neuigkeit ist, dass man auch hiervon eine kleine Schaumvariante anbietet. Die Mini-Mirage 2000 hat eine Spannweite von 79 cm und eine Länge von 125 cm. Der Antrieb ist mit der vom Mini-Scorpion identisch. Das Gewicht soll hier ohne Akkus bei 1,7 kg liegen.

Vasa Sport-Jet VICTORY XL

DSC 5212

Der Impellerhersteller Vasa (www.vasamodel.cz) aus Tschechien zeigte den großen Sport-Jet VICTORY XL mit einer Spannweite von 2,00 m und 2,33 m Länge, der im Frühjahr 2015 erhältlich sein soll. Als Antrieb ist hier ein 120-mm-Impeller vorgesehen.

REBEL von Pirott Models mit Impeller

DSC 5274

Wie viele andere zeigte auch Pirotti Models aus Italien (www.pirottimodels.com) einen seiner Jets in einer EDF-Version. Der REBEL mit einer Länge von 2,2 m und einer Spannweite von 2,0 m wiegt ca. 10 kg und wurde auf der Messe sehr eindrucksvoll mit einem 120-mm-Impeller vorgeflogen.

Thomahawk Design Epic Elite

DSC 5299

Thomahawk Design (www.tomahawk-design.de) zeigte die Epic Elite mit zwei Triebwerken und einer Spannweite von 2,32 m sowie einer Länge von 2,28 m. Das Messemodell wurde von zwei Jetfan 90 von Ejets aus Österreich (www.ejets.at) angetrieben.

Black Horse Mig-29

DSC 5153

Black Horse zeigte am Stand von Fantastic Jets, stellvertretend für den deutschen Vertrieb Pichler, ein Prototyp der neuen Mig-29 mit 2,03 m Länge und 1,42 m Spannweite in Holz. Das Modell ist voll beplankt und wir von zwei 90-mm-Impellern angetrieben. Das Abfluggewicht wird bei ca. 8 kg liegen.

F-20 von Fantastic Jets wird ausgeliefert

DSC 5303

Die F20 von Fantastic Jets (www.fantastic-jets.de) wurde auch schon letztes Jahr gezeigt, aber nun ist sie lieferbar und für die Serie wurde das Modell weiterentwickelt. So ist das Abfluggewicht nun bei ca. 10 kg und somit 1,5 kg geringer als beim Prototyp. Entscheidende Stellen sind mit Carbon zusätzlich verstärkt, so dass die Gewichtsersparnis nicht zu Lasten der Stabilität geht. Weiter wurden die Querruder verkürzt, so dass durch die kleinere Schränkung sich Rollen präziser fliegen lassen. Das Serienmodell verfügt weiter über ein Seitenruder umso auch Messerflug fliegen zu können.

Sebart Mini Avanti EDF

DSC 5259

Sebart (www.sebart.it) stellte den Avanti schon auf der Jet Power 2013 vor. Nun wurde eine spezielle Version für Impeller gezeigt. Der Sport Jet ist etwas kleiner und lässt sich mit einem 90-mm-Fan befeuern.

ready2fly

DSC 5123

ready2fly (www.ready2fly.com), zeigte die Version 2 der Venom. Optimiert wurden das Höhenruder und die Fahrwerksfederung. Die Sport-Version ist mit einem stärkeren Motor und 12-Blatt-Impeller ausgestattet, was Sound und Flug-Performance verbessert. Das Modell ist auch in einem neuen Farbschema verfügbar und zwar in rot/weiss. Auch die Yak-130 ist nun in einem rot/weißem Sport-Farbschema erhältlich. Das Modell wurde gewichtsoptimiert und wird in einer 6-S- und 8-S-Variante angeboten. Die Lieferbarkeit gibt der Hersteller für beide Modelle mit Ende 2014 an.

DSC 5129

Ganz neu vorgestellt wurde ein neues Modell von ready2fly die FFA P-16 - ein Stück Schweizer Luftfahrtgeschichte. Das Original ging nie in Serie was ready2fly nun mit dem Modell nachholt. Die Spannweite beträgt 1,13 m und die Länge 1,45 m: Das Abfluggewicht liegt bei 3,4 kg und als Antrieb kommt ein12-Blatt 90-mm-Impeller mit 6-S-Akku zum Einsatz. Auf der Messe wurde der erste Prototyp des Modells vorgeflogen. Das Modell wird in der ersten Jahreshälfte 2015 dann verfügbar sein.

Grumania

grum eurof-edf

Der 1:8 Eurofighter von Ilja Grum wurde dieses Jahr auch mit einem Antrieb von Schübeler auf der Jet Power vorgeflogen und ist nun auch erhältlich. Für das Modell gibt es ein spezielles Hosenrohr, welches direkt für Schübeler-Impeller passend ist.

www.grumania.com