Drucken

 

Lithium-Ionen-Akkus von iRC-Electronic

irc-lioakkus

Nachdem in den verganenen Jahren im Modellbau verstärkt die LiPo-Technik Einzug gehalten hat, meldet sich nun ein fast vergessener Akkutyp zurück. Und das mit Erfolg. Die neuen Lithium-Ionen-Akkus von iRC-Electronic bringen bei einem Gewicht von nur rund 46 Gramm eine Kapazität von 2900 Milliamperestunden mit. Außerdem überzeugen sie durch ihre schlanke, kompakte Bauform.

Um diese Zellen als Empfängerstromversorgung zu nutzen, können sie mit Hilfe von unterschiedlichen Löt-Platinen hinter- oder nebeneinander zu einem 2S-Akkupack konfektioniert werden. Aufgrund der an den Akkus angebrachten Lötfahnen stellen die erforderlichen Lötarbeiten bei entsprechenden Grundkenntnissen keinerlei Problem dar.

Und für alle, die sich grundsätzlich nicht mit LiPo-Zellen anfreunden können, da diesen ja eine relativ leichte Entflammbarkeit nachgesagt wird: Beim Einsatz der neuen Lithium-Ionen-Zellen besteht keinerlei Brandgefahr, selbst bei einem Kurzschluss. In diversen Tests haben wir es nicht geschafft, einen der Akkus abzubrennen.

Nicht nur deshalb eignen sich die Lithium-Ionen-Akkus auch zum Einsatz in Scale-Modellen. Die Akkus müssen zum Laden nicht aus dem Modell entnommen werden sondern können bei Bedarf in Verbindung mit der PowerCube Ladebuchse (Artikel-Nr. PC4200) und mit dem EMCOTEC LiProtector 2S (Artikel-Nr. A43010) nachgeladen und gebalanced werden.

Im iRC-Electronic Webshop sind die LiIon-Akkus zum Stückpreis von 6,90 Euro inkl. MwSt. erhältlich. Die Löt-Platinen zum Konfektionieren der Akkus sind als "Long"- bzw. "Compact"-Version zur Platzierung der LiIon-Zellen hinter- oder nebeneinander verfügbar. Wahlweise gibt es diese Platinen bereits mit angebrachten MPX-, JR- und Balancer-Steckern oder in der einfachsten Variante ohne Stecker. Die Platinen sind ab 7,90 Euro erhältlich.

www.irc-electronic.com